Häufige Fragen über die Dachbeschichtung
und darauf unsere ehrliche Antworten!

Frage 1:

Hallo, ich hatte einen Dachdecker bei mir Zuhause und der sagte, das er von einer Dachbeschichtung nicht viel hält. Ich sollte mein Hausdach in ein paar Jahren lieber komplett neu eindecken lassen. Auch wenn das Dach dann noch dicht ist und einen guten Eindruck macht, eine Neueindeckung würde er empfehlen.

D & A Bau-Antwort:

Der Dachdecker hat leicht verständliche Gründe, das zu sagen. Schließlich ist die Dacheindeckung sein Lebensunterhalt. Im Vergleich zu einer Dachbeschichtung ist die Neueindeckung um bis zu 70 % teurer! Und ist eine komplette Neueindeckung für Ihr Hausdach wirklich notwendig?

Frage 2:

Hallo, ich musste mein Haus neu eindecken lassen, weil der Zustand der alten Ziegel für eine Dachbeschichtung wirklich zu schlecht war. An meinem Anbau sind die Ziegel aber noch einwandfrei. Können Sie diese in der Farbe des neuen Daches beschichten?

D & A Bau-Antwort:

Sicher! Unsere Dachbeschichtung ist neben der Verbesserung der Dachbeschaffenheit auch zur optischen/farblichen Anpassung an neu eingedeckten Flächen geeignet. Die Farbpalette unseres Angebotes orientiert sich an den Dachsteinfarben der großen Dachziegel-Anbieter. Es lässt sich wirklich fast jeder gewünschte Farbton realisieren.

Frage 3:

...ich finde, mein Dach ist doch eigentlich noch gut und dicht. Lohnt sich denn da überhaupt eine Dachbeschichtung?

D & A Bau-Antwort:

Selbstverständlich! Ihr Dach muss sogar für die Dachbeschichtung noch "gut" sein. Wenn es erst undicht ist, oder das Dach durchhängt weil die Lattung nass geworden ist, bleibt Ihnen meist nur noch die teure Neueindeckung. Eine Dachbeschichtung ist eine vorbeugende Maßnahme und ist nur dann noch sinnvoll, wenn die Substanz der Dachpfannen noch gut ist. Erst dann haben Sie eine garantierte Funktionstüchtigkeit und die Optik eines neuen Daches. Hier beraten wir Sie gern, natürlich kostenlos.

Frage 4:

Ein Freund unserer Familie hat sein Dach beschichten lassen. Aber nach kurzer Zeit ist die Dachbeschichtung ausgeblichen und abgeblättert. Das hat mir nicht gefallen!

D & A Bau-Antwort:

Ja, das erleben wir auch des öfteren. Hausbesitzer sprechen uns an und schildern einen ähnlichen Sachverhalt. Die Firma, die die Dachbeschichtung durchführte, fühlt sich für eine Nachbesserung nicht verantwortlich.
Wir, D & A Bau achten darauf, die Dachbeschichtung äußerst sorgfältig zu erledigen, damit eine spätere Nachbesserung überhaupt nicht notwendig ist.
Vor, während und nach der Dachbeschichtung sprechen wir mit unseren Kunden über sein Hausdach, unsere Dachbeschichtungsarbeiten.
Und sollte unser Kunde zu einem späterem Zeitpunkt eine berechtigte Forderung auf die Nachbesserung unserer Dachbeschichtung haben, dann macht D & A Bau die Nachbesserung auch.
Für eine fremde Firma übernehmen wir jedoch nicht die Nachbesserung.

Frage 5:

Wichtig ist mir nur, dass mein Dach dicht ist und für eine Verschönerung gebe ich kein Geld aus. Also, was soll da 'ne Dachbeschichtung bringen?

D & A Bau-Antwort:

Das sehr schöne Aussehen Ihres Daches nach unserer Beschichtung ist ein positiver Faktor. Wichtiger ist, die volle Funktionstüchtigkeit Ihrer Dachfläche für eine lange Zeit zu sichern. Die Ziegel werden gewissermaßen imprägniert und gleichzeitig konserviert. Somit wird eine Durchfeuchtung, die den Dachstuhl schädigen könnte, über lange Zeit verhindert. Und gut Aussehen soll es ja obendrein auch noch, denn ein Dach entscheidet sehr wohl über den Gesamteindruck des Hauses.

Frage 6:

Ich bin handwerklich sehr geschickt und auch "dachsicher". Das mache ich irgendwann selbst!

D & A Bau-Antwort:

Wir gönnen Ihnen sehr, ein wenig Geld zu sparen. Allerdings werden Sie ohne die dazu nötige Technik(Hochleistungs-Reiniger mit mind. 230 Bar, zugleich Dreckfräser, Airless-Beschichtungsgerät) wenig Freude an Ihrer Arbeit haben. Der zweite Punkt ist das wir Ihnen durch Materialverkauf und Maschinenverleih zwar gern helfen, aber die Gewährleistung VOB auf die ausgeführte Arbeit wird ausschliesslich bei Verarbeitung durch einen qualifizierten Fachbetrieb gegeben. Lassen Sie sich doch einfach ein für Sie unverbindliches Angebot erstellen und rechnen Sie dann selbst, ob sich das "Selbermachen" dann noch lohnt.

Frage 7:

Unser Haus haben wir vor 8 Jahren gebaut und dabei das Dach mit Braas Pfanne eingedeckt. Da wir ländlich wohnen mit hohem Baubestand umzu, steht nun ein Anstrich unserer Fassade an. Unser Dach ist ebenfalls unansehlich geworden und außerdem stark vermoost. Beim Nachsehen stellten wir fest, dass die Pfannen teilweise auch schon ausgewaschen sind. Lohnt sich eine Sanierung des Daches denn jetzt schon? Mein Dachdecker hat mir gesagt, das Dach sei völlig OK.

D & A Bau-Antwort:

Die Dachbeschichtung ist eine vorbeugende Maßnahme. Jetzt, wo die Ziegel noch nicht so stark ausgewaschen sind, empfehlen wir eine Sanierung, damit Ihr Hausdach eine neue Schutzschicht erhält, über Jahre wieder voll funktionsfähig ist und den weiterhin starken Witterungs- und Umwelteinflüssen standhält.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann wenden Sie sich doch bitte an uns. Wir können Ihnen mit 100 % Sicherheit weiterhelfen!